Of course, a Key West trip is among the must-do’s during a stay in Miami. You should schedule at least one day, if not two. If you decide to do a day trip, like we did, you should hit the road very early. In the morning at about 7 o’clock we had breakfast at Starbucks and afterwards we refueled our car. After an approximately 4-hour drive we finally arrived in Key West. The drive itself isn’t that bad and time flies by so quickly, since you constantly see so many breathtaking houses on small islands or the beautiful turquoise sea.

Natürlich zählt ein Key West Ausflug zu den Must-Do’s während einem Miami Aufenthalt. Hierbei sollte man aber mindestens einen, wenn nicht zwei Tage einplanen. Entschließt man sich für die Eintages-Variante, wie wir es gemacht haben, sollte man sich bereits sehr früh auf den Weg machen. Wir waren bereits um 7 Uhr beim Starbucks frühstücken und haben unser Auto noch einmal vollgetankt. Nach einer ca. 4-stündigen Fahrt, die eigentlich wie im Fluge vergeht, da man permanent irgendwelche atemberaubenden Häuser auf kleinen Inseln oder aber das wunderschöne türkisblaue Meer sieht, sind wir in Key West angekommen.

Immediately after the ‘Welcome to Key West’ sign you have to decide between going South or North. We decided to turn left, just like we did last year. To illustrate it: You are now on the main road, which leads you clockwise around the whole isle. On this way, on the left hand, you can find multiple parking areas with a direct beach access where you can take the most amazing pictures. Of course, you could go for a swim if you’d like to, but we decided against it since we prefer showering after going into the ocean and we didn’t want to explore Key West covered in sand.

Gleich nach dem ‚Welcome to Key West’ Schild sollte man sich entscheiden, nimmt man den Weg in Richtung Süden oder Norden. Wir haben uns, so wie das letzte Jahr, gleich dafür entschieden links abzubiegen. Um es bildlich darzustellen: Die Hauptstraße führt einen nun im Uhrzeigersinn auf der Insel herum. Auf diesem Weg kommen gleich linker Hand einige Parkmöglichkeiten mit direktem Strand- und Meerzugang bei denen man wunderschöne Fotos machen kann. Natürlich spricht auch nichts gegen einen Ausflug ins Wasser, dies haben wir aber dieses Mal nicht gemacht, da wir es bevorzugen nach dem Meeraufenthalt zu duschen und nicht komplett voller Sand Key West erkunden wollten.

Afterwards we drove to the famous Duval Street, where you can find numerous shops and restaurants. There we went to the Hard Rock Café for lunch. After finishing our meal, which I by the way can totally recommend, we explored the area a bit more and went to a few shops. You can find countless souvenir shops on Duval Street, that also sell really nice bikinis and beach clothing. I could not resist and bought myself a stunning dark blue bikini. You can however find well-known brands on Duval Street as well, so there are not only souvenir shops located here.

Anschließend fuhren wir auf die berühmte Duval Street, auf der es zahlreiche Shops und Restaurants gibt. Dort gingen wir in das Hard Rock Café Mittagessen. Nachdem wir mit dem Essen fertig waren, welches ich absolut empfehlen kann, gingen wir noch ein bisschen in der Gegend herum und besuchten die Shops. Es gibt unzählige Souvenir Geschäfte die aber auch sehr schöne Bade- und Strandbekleidung verkaufen. Ich konnte nicht wiederstehen und habe mir einen blauen Bikini in einem der Geschäfte gekauft. Auf der Duval Street haben sich aber auch viele namhaftere Marken angesiedelt, es gibt also nicht nur Souvenir Shops.

Saturated and finished with shopping, we drove to the Southernmost Point of America, from which it is only 90 miles to Cuba. A picture here during a stay in Key West is a must – but beware there are always countless people in a queue, so don’t lose patience. Here we have once again seen a chicken 😛 While you’re in Key West a chicken will run by you at least once (in our case 7 times), since they are allowed to walk around freely. Located close by is also the Southernmost Beach Resort Key West, which would certainly be our first choice for a longer stay. The hotel has a private beach access, a huge pool and the rooms look so fabulous and are totally matching the Key West atmosphere.

Gesättigt und fertigt geshoppt, fuhren wir gleich zum Southernmost Point of America, von dem aus es nur noch 90 Meilen nach Kuba sind. Ein Foto hier ist bei einem Key West Besuch Pflicht – aber Achtung es stehen hier immer unzählige Menschen in einer Schlange, also nicht die Geduld verlieren. Hier haben wir wieder einmal ein Huhn gesehen 😛 In Key West läuft einem bestimmt einmal (in unserem Fall 7 Mal) ein Huhn über den Weg, denn diese dürfen dort einfach frei herum laufen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Southernmost Beach Resort Key West. Bei einem längeren Aufenthalt wäre dies sicher unsere erste Wahl. Es gibt einen privaten Strandzugang, einen riesigen Pool und die Zimmer sehen einfach märchenhaft aus, passend zu Key West.

Afterwards we drove to an upper cute restaurant, the Sunset Pier, where we drank something and just enjoyed the view. The Sunset Pier is just located off Mallory Square. This is where we watched the sundowner last year – it was magical and so picturesque. But if you really want to see the sunset from there, don’t forget that you are not the only ones! 😛 It’s totally crowded there, since sunsets are celebrated in Key West. Therefore there are always different artist, who entertain the tourists with various attractions.

Danach fuhren wir zu einem total süßem Restaurant, dem Sunset Pier. Dort haben wir etwas getrunken und einfach nur die wunderschöne Aussicht genossen. Das Sunset Pier befindet sich gleich neben dem Mallory Square. Letztes Jahr haben wir direkt von dort aus den Sonnenuntergang angesehen – es war einfach malerisch schön. Wenn ihr allerdings wirklich von dort aus den Sonnenuntergang sehen wollt, vergesst nicht dass ihr nicht die einzigen seid! 😛 Es ist dort total voll, denn Sonnenuntergänge werden in Key West zelebriert. Daher sind dort auch immer verschiedene Künstler, welche die Touristen mit diversen Attraktionen unterhalten.

This year, we wanted to go back to Miami a bit earlier because of the hurricane warning and the evacuation, but we decided to stop in Key Largo at this beautiful spot on our way back to watch the sunset.

Dieses Jahr wollten wir aufgrund der Hurrikan Warnung und der Evakuierung aber etwas schneller nach Miami zurück und sind am Weg zurück in Key Largo bei diesem wunderschönem Plätzchen stehen geblieben und haben von dort aus den Sonnenuntergang betrachtet.

Key West and in general the Florida Keys are very unique and incomparable to any other place in the world and they definitely are amongst my favorite places in Florida. Key West is simply a magical place, the locals are very friendly and helpful and the landscape is just beautiful and picturesque. I would definitely recommend anyone making a Miami or Florida trip to make a detour to come here. My boyfriend and I would have loved to stay in Key West a bit longer to explore the city more, so for our next trip we’ll definitely book 1 or 2 nights at the Southernmost Beach Resort.

Key West und generell die Florida Keys sind ein einmalig und unvergleichbar und definitiv einer meiner Lieblingsorte in Florida. Key West ist einfach ein magischer Ort, die Einwohner sind total offen und hilfsbereit und das Landschaftsbild ist einfach malerisch schön. Ich kann jedem der eine Miami oder Florida Reise plant nur empfehlen auch einen Abstecher dorthin zu machen. Mein Schatz und ich wären gerne länger in Key West um die Stadt noch ein wenig mehr zu erkunden, deswegen werden wir bei unserer nächsten Reise definitiv auch 1-2 Nächte Im Southernmost Beach Resort buchen.

We obviously did not have enough time and couldn’t see everything we hoped to, but nonetheless I wanted to give you a few tips that are on my bucket list for the next Key West visit:

  • Kermit’s Key Lime Pie Shop: I really wanted to eat chocolate covered Key Lime pie here, but sadly the shop was already closed when we arrived. I will certainly not miss this during our next visit!
  • Hog Fish Bar and Grill: On our way back to Miami we stopped at the Hog Fish Bar and Grill, but we were so saturated so we ended up not eating anything. Not only can you find the ‘famous’ sign with all the directions on it here, but this bar is also a real hotspot of the locals. The restaurant is located right by the water, so it’s a perfect location for a romantic sunset dinner. The hog fish is supposed to taste really sweet and I heard that it’s hard to get outside of the Keys – a local recommendation is the hog fish sandwich. During our next visit we will for sure eat something here!
  • Cuban Coffee Queen: You have to come here, even if it’s just for a picture, because you can find the famous Key West post card wall here. You can also purchase delicious coffee and Cuban specialties.
  • Ernest Hemingway House: The home of the famous writer was converted into a museum – definitely worth a visit!
  • Fort Zachary Beach: The rather stony beach is also a must-see in Key West. If we stay a few days in this magical place I would go for a swim in the crystal-clear clear turquoise water for sure. In addition you can find another famous signpost at this beach, where you just have to take a picture.

 

Aus zeitlichen Gründen konnten wir leider nicht alles sehen, aber ich will euch dennoch auch ein paar andere Tipps geben, die definitiv bei meinem nächsten Key West Besuch auf der Bucket-List stehen:

  • Kermit’s Key Lime Pie Shop : Ich wollte dort unbedingt schokoladeüberzogenen Key Lime Pie essen, leider war das Lokal bereits geschlossen. Beim nächsten Besuch lasse ich mir das aber sicher nicht entgehen!
  • Hog Fish Bar and Grill: Wir sind hier kurz stehen geblieben bevor wir die Rückreise nach Miami angetreten sind, haben dann aber da wir so voll waren doch nichts gegessen. Hier befindet sich nicht nur das ‚berühmte’ Schild mit den Wegweisern, überdies ist das hier ein echter Hotspot der Einwohner. Das Restaurant ist direkt am Wasser gelegen, also perfekt für ein Abendessen bei dem man gleich den Sonnenuntergang beobachten kann. Der Hogfisch soll sehr süßlich schmecken und außerhalb der Keys ist er kaum zu bekommen – besonders zu empfehlen ist angeblich das Hogfish Sandwich. Bei unserem nächsten Besuch wollen wir dort unbedingt etwas essen!
  • Cuban Coffee Queen: Hier muss man einfach hin, selbst wenn es nur für ein Foto ist, denn hier befindet sich die berühmte Key West Postkarten Wand. Es gibt aber auch sehr leckeren Kaffee und andere kubanische Spezialitäten.
  • Ernest Hemingway Haus: Das Haus des berühmten Schriftstellers wurde in ein Museum umfunktioniert – definitiv ein Besuch wert!
  • Fort Zachary Strand: Der etwas steinigere Strand ist ein Must-See in Key West und wenn wir einige Tage dort verbracht hätten wäre ich dort bestimmt im kristallklarem türkisen Wasser schwimmen gegangen. Zudem befindet sich dort ein weiteres berühmtes Wegweiser-Schild, bei dem man unbedingt ein Foto machen sollte.

 

Author

Write A Comment